HAPPICH-OTOMOTIV startet in der Türkei Produktion und Vertrieb aus einer Hand
16.04.2012

Wuppertal/Istanbul, 01.01.2012.
Pünktlich zum Beginn des neuen Jahres startet die HAPPICH GmbH mit einer Firmengründung in der Türkei. Die neue Tochtergesellschaft namens HAPPICH-OTOMOTIV nimmt mit Jahresbeginn ihre Arbeit als Vertriebsgesellschaft im 100 km östlich von Istanbul gelegenen Gebze auf. Damit vollzieht der führende Innenausstatter für Nutzfahrzeuge bereits den zweiten Schritt in den bedeutenden türkischen Busmarkt. Denn schon seit Mitte 2011 produziert die türkische ILERI-Gruppe als offizieller strategischer Partner von HAPPICH exklusiv HAPPICH-Produkte auf Original HAPPICH-Werkzeugen. Nachdem nun die neue Produktion vor Ort gut angelaufen ist, soll die HAPPICH-OTOMOTIV jetzt auch den bestmöglichen Absatz gewährleisten.



Das Land am Bosporus, dem Weltbankexperten für 2012 ein Wachstum des Bruttoinlandproduktes von über fünf Prozent in Aussicht stellen, verbindet nicht nur geografisch, sondern auch wirtschaftlich Südosteuropa mit dem Nahen Osten und Vorderasien, mit Märkten also, die für den deutschen Traditionszulieferer HAPPICH von Interesse sind. Daher gilt es für HAPPICH, seine bestehenden Zuliefererstrukturen auch in der Türkei weiter auszubauen gemäß seiner Zielsetzung, näher am Kunden und am Markt zu sein.

Bisher jedoch mussten die Busproduzenten in der Türkei die HAPPICH-Produkte noch über einen zwischengeschalteten Distributor beziehen, der ihre Bestellungen dann von einem Zentrallager in Tschechien orderte. Doch nun können die Hersteller ihre Waren direkt aus dem türkischen Gebze erhalten, also von dort, wo jetzt die HAPPICH-Schließsysteme nicht nur in bewährter Qualität gefertigt, sondern mit Beginn 2012 auch direkt für den türkischen Busmarkt vertrieben werden. Ab sofort können die Bushersteller also den persönlichen Kontakt mit fachkundigen Mitarbeitern von HAPPICH-OTOMOTIV nutzen, die ihren Sitz in der neuen Produktionsstätte in Gebze hat. Mit ihrer Vertriebsarbeit fängt die neue HAPPICH-OTOMOTIV jedoch nicht bei Null an. Sie kann auf einen umfangreichen Kundenstamm von Busherstellern zurückgreifen, darunter viele türkische, aber auch deutsche Unternehmen wie Mercedes Benz oder MAN, die in der Türkei produzieren.


„Wir wollen unsere bestehenden guten Kundenkontakte weiterhin pflegen und gegebenenfalls intensivieren. Durch unsere feste Präsenz vor Ort können wir Abläufe leichter verbessern und schneller gestalten helfen, nicht zuletzt auch mit unseren Kunden gemeinsam Projekte entwickeln.“,
freut sich Yücel Memis, 38.


Der deutsch-türkische Diplom-Ingenieur für Maschinenbau ist seit sechs Jahren für HAPPICH-Deutschland am Stammsitz in Wuppertal als technischer Manager und Projektleiter tätig. Als Sohn türkischer Eltern in Deutschland aufgewachsen spricht er nicht nur beide Sprachen muttersprachlich, sondern kennt auch die Mentalitäten beider Länder. Jetzt übernimmt er als Geschäftsführer die Leitung der neuen HAPPICH-OTOMOTIV.

Dabei hat er die volle Rückendeckung seines Mutterunternehmens. „Yücel Memis hat die besten Voraussetzungen für den Job. Diese Position ist ihm auf den Leib geschnitten.“ stellt der Managing Director der HAPPICH GmbH, Marc Pelzer, erfreut fest, der seinem Ziel einer stärkeren Präsenz seines Unternehmens in den globalen Märkten wieder ein Stück näher kommt.
www.website-check.de