Internationaler busplaner Nachhaltigkeitspreis 2013 geht an HAPPICH Ausgezeichneter Funk-Haltewunschtaster
17.12.2012

HAPPICH, führender Innenausstatter von Spezial- und Nutzfahrzeugen, ist Preisträger des „Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreises 2013“ in der Kategorie ‚Teile und Zubehör’. Prämiert wird der neuartige Haltewunschtaster, ein auf Funkbasis arbeitendes Haltewunsch-System für öffentliche Verkehrsmittel, das ohne Kabel auskommt. Susanna Nitzsche, Marketingleiterin und Joachim Bednarz, technischer Manager, nahmen beim Festakt mit rund 100 Gästen im Kempinski Hotel München den Preispokal entgegen. Überreicht wurde er vom Jurymitglied Prof. Karl Viktor Schaller im Beisein von Christoph Huss, geschäftsführender Gesellschafter des HUSS-VERLAGS, Verlagsleiter Bert Brandenburg und Thomas Burgert, Chefredakteur Fachzeitschrift busplaner.

















v.l.n.r.: Bert Brandenburg, Verlagsleiter HUSS-VERLAG; Prof. Karl Viktor Schaller, Jury-Mitglied; Susanna Nitzsche, Marketingleiterin HAPPICH und Joachim Bednarz, Technischer Manager HAPPICH; Thomas Burgert, Chefredakteur busplaner; Christoph Huss, Geschäftsführender Gesellschafter HUSS-VERLAG
Foto: busplaner


„HAPPICH steht für seine hochwertigen Produkte in Spezial- und Nutzfahrzeugen. Doch damit Hochwertigkeit sich zunehmend auch durch Nachhaltigkeit auszeichnet, braucht es immer noch ein wenig Unterstützung. Deshalb danken wir Ihnen dafür, dass Sie den Nachhaltigkeitspreis ins Leben gerufen und unseren Funk-Haltewunschtaster damit ausgezeichnet haben!“, freut sich Susanna Nitzsche Marketing-Chefin von HAPPICH. Der für die Anwendung im ÖPNV erstmalig entwickelte Haltewunschtaster bietet eine Lösung per Funk an. Dabei werden Rohstoffe eingespart wie Kupfer und auf das Mineralöl-basierte PVC der Kabelummantelungen, die bei herkömmlichen Kabel-gebundenen Haltewunschsystemen anfallen. Auch entfallen Montage und Gewicht dutzender Meter verlegter Kupferkabel pro Linienbus oder Straßenbahn, ebenso wie Reparatur und Austausch von Kabeln. Auf eine Empfängerstation beim Fahrer können bis zu 28 Haltewunschtaster programmiert werden, die an beliebigen Stellen montierbar sind.

Insgesamt wurden Preisträger in 14 Kategorien ausgezeichnet. Die prämierten Unternehmen hatten sich mit Produkten oder Dienstleistungen aus der Bus- und Touristikbranche beworben, mit denen sie in vorbildlicher Weise ökonomischen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Ökologie verbinden.
Die mit hochkarätigen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien besetzte Jury beurteilte die Bewerbungen nach einem Punkteschema. busplaner vergab erstmals den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis 2013.
www.website-check.de