HAPPICH erwirbt Weston Body Hardware Neuzugang in der Pelzer Family Company
15.05.2015

Wuppertal/Redditch (U.K.), 15. Mai 2015.
Die von der Familie Pelzer geführte HAPPICH-Unternehmensgruppe kann eine weitere Erfolgsmeldung verbuchen. Mit dem Erwerb der englischen Weston Body Hardware hat der führende deutsche Innenausstatter für Nutz- und Spezialfahrzeuge jetzt erneut sein Firmen- und Produktportfolio erweitert, um seine Position im britischen und nordamerikanischen Markt zu verbessern.

 Weston Body Hardware
 driMET
 Weston Blog


Die 1984 gegründete Weston Body Hardware stellt u. a. für den Nutzfahrzeugmarkt Schließsysteme für Kabinenfahrzeuge im Agrar- und Baubereich her und war zuletzt im Besitz eines Finanzinvestors.

"An Bord unserer Familien geführten HAPPICH-Gruppe heißen wir Weston Body Hardware als neues Unternehmen herzlich willkommen.“, so Marc Pelzer, Geschäftsführender Gesellschafter der HAPPICH GmbH. Weston Body Hardware ist ein exzellentes Unternehmen, mit dem wir langfristige strategische Interessen verbinden.
Dass das Unternehmen nicht nur gut im englischen Markt etabliert ist, sondern auch einen deutlichen Footprint in den USA hat, ist für unsere Entscheidung mit ausschlaggebend. Wir sehen uns mit Weston Body Hardware bestens für U.K. und Nordamerika aufgestellt. Zugleich erweitern wir nicht nur unser Produktportfolio, sondern wir bauen unsere Produktions-kapazitäten deutlich aus, weil WBH über bestes Know-how in der Fertigung verfügt.“


Der aktuelle Erwerb von Weston Body Hardware steht in einer Reihe von Neugründungen, die seit dem Neustart von HAPPICH vor fünf Jahren mit Marc Pelzer (39) als Managing Partner verbunden sind. So hatte HAPPICH 2010 seine erste Niederlassung in England, die „HAPPICH U.K.“, gegründet, um von dort den Vertrieb seiner Komponenten und Schließsysteme in den englischen Markt zu gewährleisten. Weitere Unternehmensgründungen folgten mit „HAPPICH Otomotiv“ (Türkei, 2011), „HAPPICH RIU“ (Spanien, 2012), „HAPPICH Industrial Parts“ (China, 2012).

Mit seinen Plattformen ‚Schließsysteme und Beschläge’, ‚Komponenten’, ‚Technischer Schallschutz und thermische Isolation’ sowie ‚Profile und Türsysteme’ ist HAPPICH seit langem als führender Zulieferer für den europäischen Busmarkt positioniert. Zunehmend sieht das Unternehmen seine Zukunftssicherung aber auch im Ausbau seiner Anteile in außereuropäischen Märkten. Darüber hinaus hat sich HAPPICH als weitere strategische Weichenstellung vorgenommen, seine bisher eher geringen Marktanteile im Kabinenfahrzeugmarkt, besonders im Agrar- und im Baubereich, konsequent auszubauen und so neben dem bisherigen Busschwerpunkt einen zweiten Schwerpunkt im Kabinenmarkt zu schaffen. Daher ist es für HAPPICH von besonderem Interesse, dass Weston Body Hardware genau in diesem Segment von Schließsystemen für Kabinenfahrzeuge bereits einen Schwerpunkt hat.

Neue Entwicklungs- und Fertigungskompetenzen erwirbt HAPPICH noch in einem weiteren Bereich: Weston Body Hardware ist auch als Zulieferer für Schaltschränke/Generatoren und Apparate im Industriebereich etabliert und verfügt hier über entsprechendes Know-how.
„Unserem Ziel, so nahe wie möglich am Kunden zu sein, sind wir mit dem Erwerb wieder ein ganzes Stück näher gekommen. Die Marke Weston Body Hardware soll bestehen bleiben. Für die Stammkunden von Weston Body Hardware wird sich nichts ändern. Insgesamt gewinnt HAPPICH mit dem Erwerb jedoch deutlich an Entwicklungskapazität hinzu, die auch den Unternehmen der HAPPICH-Gruppe und ihren Kunden und Partnern zugute kommt.“ resümiert Marc Pelzer optimistisch.
www.website-check.de