Von Asien nach Europa Türkische ILERI-Gruppe neuer HAPPICH-Produktionspartner
12.07.2011

Wuppertal/Istanbul, 12.07.2011. Schnellere Lieferzeiten, mehr Flexibiltät und größere Nähe zum europäischen Markt und zu den Kunden - um diese Zielvorgaben zu erreichen, ist die HAPPICH GmbH, führender Innenausstatter für Nutz- und Spezialfahrzeuge, jetzt eine bevorzugte strategische Partnerschaft mit der türkischen ILERI-Gruppe eingegangen. Betroffen von dieser Produktionsverlagerung ist ausschließlich das asiatische Bezugsvolumen von HAPPICH.

Die neue Kooperation beschränkt sich auf die Produktion von Schlössern, hauptsächlich von Drehfallenschlössern und den dazu gehörigen Beschlägen vor allem für Busse und Kleinbusse. Drehfallenschlösser, die zu den Hauptprodukten von HAPPICH gehören, wurden bisher in Ostasien hergestellt. Nun erfolgt die Produktion mit HAPPICH-eigenen Werkzeugen im türkischen Gebze, das 100 Kilometer östlich von Istanbul gelegen ist und über beste Verkehrsanbindungen verfügt.

Schnellere Lieferversorgung

Bisher brauchten die HAPPICH-Produkte aus Asien auf dem Seeweg sechs Wochen, bis sie bei den Busherstellern in Europa eintrafen. Doch ab sofort dauert es von Istanbul über Land nur noch eine Woche bis ins HAPPICH-Zentrallager. Der lokale türkische Busmarkt kann sogar direkt bedient werden. „Mit 10.000 jährlich produzierten Bussen und Kleinbussen zählt die Türkei heute zu den drei größten Binnenmärkten innerhalb des europäischen Busmarktes. Unserem Ziel, so nahe wie möglich am Kunden zu sein, sind wir mit dieser Produktionsverlagerung ein ganzes Stück näher gekommen. In ILERI haben wir einen erfahrenen Produktionspartner gefunden, der von seiner Expertise, seinem Qualitätsanspruch und seiner Marktkenntnis her perfekt passt.“, freut sich Marc Pelzer, geschäftsführender Gesellschafter der HAPPICH GmbH nach der gemeinsamen Vertragsunterzeichnung am Stammsitz in Wuppertal mit Halit Ileri, dem Geschäftsführenden Direktor der ILERI-Gruppe.

"Als anerkannter führender Spezialist ist HAPPICH in den globalen Märkten verwurzelt. Zusammen mit unserer Marktkenntnis und unserer breiten Erfahrung in der Industrie verspricht unsere Kooperation ein perfektes Zusammenspiel zu werden. Wir hoffen, dass wir uns auf diese Weise unserem Ziel nähern, auch in den Nutzfahrzeugmärkten zu wachsen“, so Halit Ileri.

Strategisches Produkt

„Ab sofort ist ILERI exklusiv mit der Produktion von HAPPICH-Drehfallenschlössern beauftragt. Im Gegenzug stellt HAPPICH seine Produktionsmittel und seine Vertriebsstrukturen exklusiv zur Verfügung. Der neue türkische Kooperationspartner ILERI wurde 1978 gegründet und beschäftigt heute 110 Mitarbeiter. ILERI verfügt über jahrzehntelange Produktionserfahrung unter anderem von Schlössern, Außenschlössern, Rastbolzen und Innenbetätigungen für Busse, Linienbusse und LKW und hat ein beeindruckendes Produktportfolio. HAPPICH hatte ILERI zuvor in der Türkei besucht und sich einen Eindruck vom Topzustand und der Modernität der Maschinen und Abläufe gemacht. Denn das Know-how der HAPPICH-Ingenieure, das in der komplexen Mechanik dieser Schlösser steckt, aber auch die jährlich produzierten Stückzahlen von mehreren Hunderttausend in bis zu 70 verschiedenen Varianten machen die Drehfallenschlösser zu einem der wichtigsten Produkte in der Produktlinie der HAPPICH-Plattform Schließsysteme und damit zu einem strategischen Produkt, das allerhöchste Ansprüche erfüllen muss.

Der Startschuß ist erfolgt. Inzwischen sind die Originalwerkzeuge aus
Asien in die Türkei überführt und in Gebze aufgebaut. Nach Abschluss der Vorserienproduktion und den Freigaben kann die Serienproduktion in circa sechs Wochen erfolgen. Das ist so lange, wie die Schiffe alleine bisher brauchten, um die HAPPICH-Produkte aus Ostasien nach Europa zu transportieren.

www.website-check.de