Gasfedern Anwendungen in der Fahrzeugindustrie:
  • Heckklappen
  • Motorhauben
  • Stauklappen
  • Gepäckklappen
  • Ladeklappen
  • Ausstellungsfenster
 

Anwendungen in anderen Industrien:
  • Maschinenhauben
  • Klappen aller Art
  • Handhabungsgeräte
  • Verpackungsmaschinen
  • Luken
  • Arbeitstische
  • Markisen
 

Die Gasfeder ist ein Verstellelement mit hydropneumatischem, wartungsfreiem Energiespeicher. Die Federkraft wird durch komprimierten Stickstoff im Zylinder erzeugt, der bis max. 160 bar unbelastet beträgt. Wenn eine Klappe geschlossen wird, fährt die Kolbenstange immer weiter in den Zylinder hinein, wodurch der Gasdruck kontinuierlich erhöht wird. Sobald die Klappe geöffnet wird, wird die Energie freigelassen und die Kolbenstange nach außen gefahren, was die Öffnungsbewegung unterstützt und dann die Klappe offen hält.

 zu den Downloads

ak be be dach gummi kanten kataloge kunststoff nothammer märkte rollos schlösser signal türsys venti verbindung
www.website-check.de